Wie viel Trinkgeld man in Deal gibt

Willkommen, liebe Mitreisende! Machen wir uns auf den Weg zu unserer nächsten Erkundungstour: die reizende Küstenstadt Deal, eingebettet in den Schoß des Vereinigten Königreichs. Hier werden wir uns mit einem wesentlichen Bestandteil der britischen Etikette befassen - dem Trinkgeld. Und dabei geht es nicht nur um Ihren Hut, obwohl das in der Tat ein eleganter Zug ist! Bleiben Sie dran, wenn wir uns mit den Besonderheiten des Trinkgelds in Deal beschäftigen - von Restaurants und Cafés bis hin zu Taxis und mehr. Das Motto unserer Reise? Wenn Sie in Deal sind, tun Sie, was die Einwohner von Deal tun würden!

Wie viel Trinkgeld man in Restaurants gibt

Tisch mit Trinkgeld und Kaffee
Ein Kunde hinterlässt Geld als Trinkgeld neben einer halb ausgetrunkenen Tasse Kaffee und zeigt damit die gängige Praxis, für den Service Trinkgeld zu geben.

Im kulinarischen Theater der Restaurants von Deal gehört das Trinkgeld ebenso dazu wie das Klirren von Besteck und der uralte Tanz der Kellnerin mit der Pfeffermühle. Oft ist eine Servicegebühr in der Rechnung enthalten, die normalerweise in der Nähe von 10-15% liegt. Wenn dies nicht der Fall ist, wird ein ähnlicher Prozentsatz als Respekt für den Pas de deux des Kellners mit Ihrem Essen angesehen.

Wie viel Trinkgeld man in Cafés gibt

Kommen wir nun zu den Coffeeshops von Deal, diesen gemütlichen Häfen im Sturm des britischen Wetters. Hier bewegen wir uns weg von den Prozentsätzen und hinein in das Reich des Kleingelds. Lassen Sie das Gewicht Ihrer Taschen auf dem Tresen liegen - etwa 50p bis £1 sind völlig in Ordnung. Denken Sie daran, dass Trinkgeld hier keine strenge Regel ist, sondern eher wie ein zusätzliches Holzscheit im Feuer der guten Laune.

Wie viel Trinkgeld man in Bars gibt

In Bars kann sich das Trinkgeld manchmal so anfühlen, als würden Sie von Ihrer Lieblingsband eine Zugabe verlangen. In der Regel ist ein Pfund für jedes zubereitete Getränk eine nette Geste, die den Barkeeper in aller Ruhe daran erinnert, dass seine Leistung, genau wie Ihr Getränk, nicht unbemerkt geblieben ist. Wenn Sie einfache Pints oder Flaschengetränke bestellen, können Sie etwas weniger verschwenderisch sein - eine Runde ist sowohl eine tolle Bestellung als auch ein tolles Trinkgeld!

Wie viel Trinkgeld man im Taxi gibt

Da Deal recht gut zu Fuß erreichbar ist, werden Taxis nicht so häufig benutzt wie unsere beinbetriebenen Fortbewegungsmittel. Wenn Sie jedoch eine Fahrt brauchen, kann ein Taxi so einladend sein wie ein warmes Gebäck. Es ist üblich, den Fahrpreis auf das nächste Pfund aufzurunden oder für eine besonders angenehme Fahrt oder freundliches Geplänkel 10 % aufzuschlagen. Je nachdem, was Ihnen am ausgewogensten und fairsten erscheint, entscheiden Sie sich für diesen Weg - genau wie Ihr Fahrer!

Sollten Sie das Trinkgeld mit Karte oder in bar geben?

Ah, der letzte (Bar-)Punkt. Im modernen Geldzeitalter des Deals ist die Karte König, vor allem angesichts der aktuellen globalen Probleme. Wenn es jedoch um Trinkgeld geht, wird Bargeld oft mit stehenden Ovationen bedacht. Es landet direkt in den Taschen der Angestellten, aber wenn diese Taschen weit weg sind, keine Sorge - Trinkgeld mit der Karte ist im Allgemeinen sicher und wird immer geschätzt.

So, da haben Sie es, geschätzte Entdecker! Wenn Sie durch die schönen Ecken von Deal navigieren, können Sie dies nun mit dem Trinkgeld-Know-how eines Einheimischen tun. Denken Sie daran, dass Trinkgeld nicht nur ein zusätzlicher Kostenfaktor ist - es ist ein Zeichen der Wertschätzung, eine Runde Applaus mit Ihrem Geldbeutel. Lehnen Sie sich zurück, bestellen Sie eine weitere Runde und lassen Sie die Show weitergehen. Wohin als nächstes?