Die beste Zeit für einen Besuch in Dublin

Bester Monat für einen Besuch in Dublin

Ah, Dublin. Die Stadt mit dem Meer vor der Tür und Geschichten in den Steinen! Wenn Sie sich danach sehnen, diese poetische Stadt in ihrer ganzen Pracht zu erleben, ist der Schlüssel dazu - das richtige Timing. Schrecklich klischeehaft, aber so wahr wie eine Binsenweisheit nur sein kann. Und nein, der St. Patrick's Day ist nicht der einzige magische Moment, auch wenn er ein Knaller ist.

Für den goldenen Schnitt zwischen gutem Wetter und weniger Touristenansturm ist der Mai die beste Zeit. Die Parks sind eine Symphonie von Singvögeln, die Einheimischen sind sonnenhungrig und die Stadt selbst - bezaubernd schön! Die Smaragdinsel erwacht gerade erst aus dem Winter und bietet Ihnen die perfekte Mischung aus lebhafter Atmosphäre und ruhigen Landschaften.

Die günstigste Zeit für eine Reise nach Dublin

Ich höre schon die Münzen in Ihrer Tasche klimpern! Keine Sorge, liebe Leserin, lieber Leser, Dublins Charme muss nicht gleichbedeutend mit einem leeren Bankkonto sein. Die Stadt empfängt preisbewusste Reisende mit offenen Armen, solange Sie wissen, wann Sie an ihre Tür klopfen müssen.

Der Januar, gleich nach dem Tohuwabohu von Weihnachten und Neujahr, ist der Meister des Billigen. Nicht nur die Flugpreise und Unterkünfte schonen Ihren Geldbeutel, sondern auch die Ausverkäufe in den Geschäften nach den Feiertagen sind ein wahres Einkaufsparadies! Packen Sie einfach ein paar zusätzliche Schichten ein und die Kälte wird Ihnen guttun.

Die schlechteste Zeit des Jahres für einen Besuch in Dublin

Nun zu den nicht ganz so rosigen Details. Selbst in einer so liebenswerten Stadt wie Dublin kann das Timing den entscheidenden Unterschied zwischen großartigen Erlebnissen und trüber Stimmung ausmachen.

Die Monate November und Dezember erstrahlen zwar in festlichem Lichterglanz, aber die Tage sind kurz, die Warteschlangen lang und die Touristenmassen übermächtig. Wenn Ihnen die dicht gedrängten Menschenmassen und überteuerten Dienstleistungen eine Grimasse schneiden, sollten Sie sich Ihre irische Eskapade vielleicht für ein anderes Mal aufheben.

Wetter in Dublin

Das Wetter in Dublin, meine Lieben, könnte es mit seinen dramatischen Wendungen mit einer Telenovela aufnehmen! Lassen Sie uns also darüber sprechen, was Sie erwarten können, wenn Sie Dublin besuchen... das heißt.

Dublin tanzt zwischen den Regentropfen, denn sein maritimes Klima sorgt für milde Winter und kühle Sommer. Chilly" ist ein Wort, das in Wettergesprächen häufig auftaucht, zusammen mit "Regen". Aber glauben Sie mir, nichts geht über den Anblick eines regennassen Dublins unter einem erlösenden blauen Fleck!

Um Ihnen mehr Klarheit zu verschaffen, finden Sie hier eine Temperaturübersicht für die Stadt:

MonatDurchschnittstemperatur (°C)Durchschnittstemperatur (°F)
Januarvon 4 bis 8von 39 bis 46
Februarvon 4 bis 8von 39 bis 46
Märzvon 5 bis 9von 41 bis 48
Aprilvon 6 bis 11von 43 bis 52
Maivon 9 bis 14von 48 bis 57
Junivon 11 bis 17von 52 bis 63
Julivon 13 bis 19von 55 bis 66
Augustvon 13 bis 19von 55 bis 66
Septembervon 11 bis 16von 52 bis 61
Oktobervon 9 bis 13von 48 bis 55
Novembervon 6 bis 10von 43 bis 50
Dezembervon 4 bis 8von 39 bis 46

Denken Sie daran, dass Dublin nicht daran glaubt, halbe Sachen zu machen. Die Stadt nimmt ihren Ruf für plötzliche Regenschauer ernst! Packen Sie den guten alten, zuverlässigen Regenmantel ein und passen Sie Ihre Pläne an, wenn der Himmel seine Laune ändert. Denken Sie daran, dass es in Dublin nicht um das Wetter geht, sondern um die Wärme der Geschichten und Menschen. Und das, mein lieber Freund, bleibt das ganze Jahr über sonnig!