Was Sie über Geld in Dublin wissen müssen

Welche Währung verwendet Dublin jetzt?

Starten wir in unser smaragdgrünes Abenteuer! Dublin, die pulsierende Hauptstadt Irlands, verwendet den Euro als offizielle Währung, meine lieben Globetrotter. Ah! Der Euro: ein vereinigendes Symbol der modernen europäischen Identität! Stellen Sie also sicher, dass Sie Ihre Geldbörsen mit diesen schicken Scheinen gefüllt haben, wenn Sie die lebhaften Gassen von Dublin erkunden wollen.

Kredit- und Debitkarten in Dublin

Die Frage, über die viele von Ihnen wahrscheinlich nachdenken, lautet: Werden Kreditkarten hier weitgehend akzeptiert? Die Antwort, meine Freunde, ist ein schallendes, Guinness-getränktes 'Ja'! Ganz gleich, ob Sie sich in einem belebten, traditionellen Pub oder in einem ruhigen Teeladen befinden, in der Hauptstadt der keltischen Inseln sind Karten der Renner.

Sowohl Kredit- als auch Debitkarten von großen Anbietern wie Visa oder Mastercard werden überall in der Stadt akzeptiert. American Express ist allerdings, ähnlich wie ein Kobold, etwas schwieriger zu entdecken. Es ist also immer ratsam, einen Ersatz dabei zu haben, nur für den Fall, dass Ihr Glück ein wenig nachlässt.

Bargeld in Dublin verwenden

Ah, Bargeld! Niemals vergessen! Immer in Mode! Auch wenn Plastik die Oberhand gewinnt, hat Bargeld seinen Charme und ist immer noch nützlich. Straßenhändler, die bezaubernde irische Souvenirs verkaufen, kompakte Tante-Emma-Läden oder der kleine Buchladen im Herzen der Stadt bevorzugen vielleicht das Klimpern von Münzen und das sanfte Rauschen von Geldscheinen. Aber seien Sie gewarnt: Größere Stückelungen wie der 200- oder 500-Euro-Schein könnten ein paar irritierte Augenbrauen hervorrufen.

Geldautomaten in Dublin

Woher bekommt man nun diesen schwer fassbaren Euro, wenn nicht aus einem Topf am Ende des Regenbogens? Keine Angst! An jeder Ecke in Dublin stehen Geldautomaten bereit, um Ihre Taschen mit der goldenen Währung zu füllen. Die meisten Geldautomaten sind 24 Stunden am Tag und 7 Tage die Woche verfügbar - perfekt für eine improvisierte "Riverdance"-Session oder einen mitternächtlichen Heißhunger auf Dublins köstliche Fish and Chips.

Beachten Sie jedoch, dass sich hinter den praktischen Abhebungen oft eine harte Realität verbirgt. Ihre Bank kann Ihnen jedes Mal, wenn Sie einen Geldautomaten benutzen, Gebühren für ausländische Transaktionen berechnen. Skandalös! Erkundigen Sie sich lieber vor Ihrer Abreise bei Ihrer Bank, als es bei einem Pint Stout zu bereuen.

Banköffnungszeiten

Sollten Sie unseren strengen Freunden, den Bankiers, einen Besuch abstatten müssen, sind die Türen von Montag bis Freitag geöffnet, in der Regel von 9:30 Uhr bis 16 Uhr. Aber halten Sie Ihren Instinkt bei der Suche nach Ruinen aufrecht, denn einige Büros bieten donnerstags verlängerte Öffnungszeiten an und bleiben bis 17 Uhr geöffnet.

Da haben Sie es, meine lieben Fernwehgeplagten! Das schöne Dublin empfängt Sie mit offenen Armen, egal ob Sie Bargeld, Karten oder Münzen bei sich haben. Packen Sie jetzt Ihre Koffer, schnallen Sie Ihre Schuhe zu und lassen Sie sich von dieser charmanten Stadt umgarnen!